Dubais erfolgreicher Tourismus ist ein globales Modell

Julia Simpson, Präsidentin und Chief Executive Officer des World Travel and Tourism Council, bestätigte, dass Dubai seinen Platz auf der globalen Tourismus- und Reiselandkarte aufgrund einer Kombination von Faktoren hätte festigen können, wobei die Faktoren wie das Engagement der Stadt für Innovation, die Entwicklung der Infrastruktur und die Widerstandsfähigkeit bei der Bewältigung von Herausforderungen als Ergebnis einer klugen Führung die größte Rolle bei diesem Erfolg spielen würden.

Die flexible Einreisepolitik Dubais, einschließlich der Möglichkeit, bei der Ankunft ein Visum zu beantragen, habe es der Stadt ermöglicht, einen Vorsprung zu gewinnen und sich einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil als Besuchermagnet zu verschaffen, sagte sie.

Sie fügte hinzu, dass Dubais Strategie, insbesondere im Bereich der Erleichterung der Einreiseverfahren, „lobenswert“ sei und das Emirat zu einem Vorbild für Länder mache, die noch mehr Touristen anziehen wollen. Andere Reiseziele sollten von den Erfahrungen Dubais lernen, indem sie reisefreundliche Maßnahmen ergreifen, die das touristische Gesamterlebnis verbessern und den Besuchern den Zugang erleichtern.

Sie betonte, dass Dubai dank des Unterhaltungsangebots und der luxuriösen touristischen Erlebnisse, die die Stadt den Besuchern in ihren verschiedenen touristischen Einrichtungen, insbesondere in den Weltklasse-Einkaufszentren wie der Dubai Mall, den Luxushotels, den Luxus-Resorts usw. biete, einen großen Erfolg bei der Anziehung von vermögenden Touristen erzielt habe.