5000 Kragentrappen für Abu Dhabi

Die Kragentrappe (Chlamydotis undulata) ist eine große Vogelart aus der Familie der Trappen (Otididae). In den Emiraten nennt man diesen Vogel „Houbara“ und er ist in erster Linie für die Falkenjagd von Bedeutung.

Die Kragentrappe ist auf Grund von Falkenjagd stark bedroht und wurde von IUCN als gefährdet eingestuft.

Zum Schutz der Kragentrappe gibt es in verschiedenen arabischen Ländern Privatprojekte, wobei Kragentrappen in Gefangenschaft gezüchtet und dann wieder ausgewildert werden. So gibt es beispielsweise in Marokko eine große Zuchtstation, die jährlich Tausende von Kragentrappen auswildert. Der Internationale Fonds für die Erhaltung dieser Vögel (IFHC) transferierte gestern mehr als 5000 Tiere aus Marokko nach Abu Dhabi. Diese werden im Zuchtzentrum des VAE-Präsidenten, „Sheikh Khalifa Houbara Breeding Centre“ in Saih Al Salam untergebracht, gezüchtet und ausgewildert. Jedes Jahr sollen durch dieses Programm mehr als 10000 Vögel gezüchtet werden. Die Tiere wurden in einem Transporter der UAE Air Force C-17 nach Abu Dhabi geflogen (s. Foto).

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.