22% Wachstum mit 13,9 Millionen Dubai-Touristen in 10 Monaten

Dubais Tourismussektor empfing in den ersten 10 Monaten des Jahres 2023 rund 13,9 Millionen internationale Touristen, was, verglichen mit 11,4 Millionen internationalen Touristen im entsprechenden Zeitraum des Jahres 2022, einem Wachstum von 22 % entspricht. Nach Angaben des Dubai Department of Economy and Tourism ist dies im Vergleich zum Oktober 2019 vor der Pandemie ein Anstieg von 3 %, was die starke Leistung des Tourismussektors des Emirats bestätigt und seine Attraktivität als bevorzugtes Reiseziel für viele Besucher aus verschiedenen Teilen der Welt erhöht.

Laut dem Monatsbericht des Ministeriums für Wirtschaft und Tourismus erzielten die Hotels in Dubai weiterhin ein stetiges Wachstum, wobei die Auslastung der Hotelzimmer in den ersten zehn Monaten des Jahres 2023 76 % erreichte, verglichen mit einer durchschnittlichen Auslastung von 71 % im gleichen Zeitraum des Vorjahres und einer durchschnittlichen Auslastung von 74 % im entsprechenden Zeitraum 2019.

Das Land, das seit Jahresbeginn bis Oktober 2023 die meisten Besucherströme nach Dubai verzeichnete und somit die Liste der größten Märkte anführt, ist Indien. Mehr als 1,99 Millionen internationale Besucher, mit einem Wachstum von 39 % im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres, besuchten die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate, gefolgt von mehr als 954 Tausend registrierten Besuchern des Vereinigten Königreiches und einem Wachstum von 15%. Platz drei belegt Saudi-Arabien mit rund 930 Tausend Besuchern, gefolgt von Russland mit rund 917 Tausend Besucher mit einem Wachstum von 67%. Schließlich kam das Sultanat Oman an fünfter Stelle mit 860 Tausend Besuchern. Die Besucheranzahl aus den Vereinigten Staaten stieg um 32% auf 582 Tausend.