121.000 Abenteurer nutzten auf dem Jebel Jess die längste Rutsche der Welt

121.000 Abenteurer nutzten auf dem Jebel Jess die längste Rutsche der Welt

Der Abenteuertourismus in Ras Al Khaimah erlebt dank der touristischen Erlebnisse und Abenteuerprodukte auf dem Mount Jess, dem höchsten Gipfel der VAE, das ganze Jahr über einen bemerkenswerten Aufschwung. Hier werden den Besuchern spektakuläre natürliche Zutaten für unvergessliche Erlebnisse geboten, die von Hochseilabenteuern bis zu Bergpfaden, Campingerlebnissen und Abenteuerspielen reichen.

Der Jebel Jess Adventure Park bietet viele aufregende Ziele und Aktivitäten, darunter Jess Flight, die längste Rutsche der Welt und eine der Hauptattraktionen des Parks, die bisher mehr als 121.000 Abenteurer angezogen hat.

Raki Phillips, Chief Executive Officer der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority, bestätigte: “Ausgehend von Ras Al Khaimahs Position als eines der am schnellsten wachsenden Tourismusziele im Nahen Osten konzentriert sich unsere Vision auf mehrere Schlüsselaspekte, von Investitionen in die touristische Infrastruktur über die Umsetzung gezielter Initiativen und das Schmieden strategischer Partnerschaften, um die Zahl der Besucher im Emirat zu erhöhen, bis hin zum Aufbau eines nachhaltigen und integrativen Tourismussystems.

In den nächsten Jahren wollen wir unser Portfolio im Gastgewerbe erweitern, um unser Ziel zu erreichen, bis 2030 mehr als 3 Millionen Besucher anzuziehen. Gleichzeitig bereiten wir die Eröffnung von mehr als 20 Hoteleinrichtungen vor, um den bestehenden Hotelbestand um mehr als 7.000 Zimmer zu erweitern.”

Das Emirat erreichte im Jahr 2023 seine höchste Besucherzahl, mit insgesamt 1,22 Millionen Besuchern, was einem Anstieg von 8 % gegenüber 2022 entspricht.