Exklusiv: Adnan Khashoggi in Dubai

Der Name Adnan Khashoggi mag bei jüngeren Generationen kein Begriff mehr sein, aber wer den Namen noch kennt, hat allen Grund dazu. Der Saudi Adnan Kashoggi ist am 25. Juli 1935 in Mekka geboren und galt in den 80er Jahren als Reichster Mann der Welt. Seine Milliarden hatte er in erster Linie dem Waffenhandel zu verdanken. Bekannt war er auch wegen seines extravaganten Lebenswandels, seinen berüchtigen Partys und seinen feudalen Anwesen in aller Welt, allen voran in Marbella / Spanien. Seine verstorbene Schwester Samira war zudem die Mutter von Dodi El Fayed und Ehefrau von Mohammed El Fayed. Khashoggi’s Leben war auf jedenfall bisher alles andere als langweilig. Ich kann mich noch gut an seine Biographie erinnern, die ich Ende der 80er Jahre mal lies. Wer kann sich noch an den Song von Queen erinnern mit dem Titel „Khashoggi’s Ship“ in dem eine der legendären Partys auf seiner Megayacht besungen wurde?

Der heute 76jährige hatte heute neben uns Lunch in einem noblen Dubaier Strandhotel. Begleitet wurde er von mehreren Frauen und Kindern, es schien ein Familientreffen zu sein. Zu Anfang hatten wir ihn fast nicht erkannt, da er die arabische Tracht trug. Aus den Medien kennt man ihn ja meistens nur im Anzug oder mit Frack und Fliege. Manche Leute in Dubai berichten, daß Khashoggi nun in Dubai wohne, ob es stimmt weiß ich nicht. Auf jeden Fall ließ er sich und seine Gäste heute bei Hummer und anderen Delikatessen kulinarisch verwöhnen. Wahrscheinlich gibt es einen guten Grund, warum der Refrain vom Queen Song so geht: No-one stops my party!!!

Hier die Photos: (zur Großanzeige kann man die Fotos anklicken)

verfasst von

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>