Der Hudhud (Wiedehopf)

Wer schon länger diese Website besucht, weiß bereits, dass es in meiner Wohngegend viele Vögel gibt und daher habe ich täglich Besuch von diesen schönen gefiederten Tieren.

Seit rund einem Jahr besucht mich eine Familie von Palmtauben täglich (immer zwischen 6-8 Tauben). Zuvor hatten auch schon mehrere Male Tauben in meinem Tomatenbeet-Penthouse genistet. Gestern freute ich mich besonders, denn ein Hudhud verweilte direkt auf der Terrasse vor meinem Schlafzimmer. Der Hudhud heißt auf Deutsch Wiedehopf oder ist auch als Hoppevogel, Puvogel, Krammetsvogel, Langwiede, Hupatz, Hoopoe oder Wehdwinde bekannt. Der Vogel ist aus der Familie der Upupidae und ernährt sich fast ausschließlich von Insekten. In den Emiraten sieht man öfters mal Hudhuds. Der Gesang des Vogels ist leicht zu identifizieren, denn es hört sich an wie eine Hupe. Hört euch den Gesang hier an:


Hoopoe birdcall songbird, animal sound, bird

Der Hudhud wurde bereits im Alten Testament erwähnt und spielt auch im Islam eine wichtige Rolle. Der Hudhud wird zweimal im Koran erwähnt und es gibt eine sehr schöne Geschichte über ihn als er im Auftrag vom Propheten Salomon (arab.: Sulaiman) die Königin von Saba (namentlich Bilqis) dazu einlud, ihn in Jersalem zu besuchen und die Verehrung der Sonne aufzugeben, um anstelle an den einen wahren Gott zu glauben. Der Hudhud brachte die Einladung zur Königin von Saba im heutigen Jemen.

Ich kann mich erinnern, als Etisalat (die nationale Telekomfirma) anfangs der 90er ihr erstes Handy in den VAE anbot, nannten sie das Modell „Hudhud“, weil man damit eben auch Nachrichten überbringen konnte, wie einst einmal der Prophet Salomon.

Die meisten Hudhuds sind ziemlich scheu und fliegen gleich wieder weg. Aber gestern blieb er wirklich lange da und ich habe mich sehr darüber gefreut. Auch die Palmtauben haben sich gefreut über den Besuch dieses wunderschönen Vogels (siehe Foto oben) – aber sie wahrten immer einen Sicherheitsabstand von mindestens 30cm. Kein Wunder bei diesem Schwertschnabel! Ganz schön beeindruckend.

 

verfasst von

Weitere Artikel zum Thema:

Ein Kommentar zu "Der Hudhud (Wiedehopf)"

  1. Christine says:

    Als ich in Dubai war, hatte es mich auch sehr gefreut einen Wiedehof zu sehen, da sie bei uns in Deutschland ja doch sehr selten sind. Aber bei der Taube, könnte es sich meines erachtens eher um eine Türkentaube handel, wegen des schwarzen Streifens am unteren Hinterkopf ??? Lieben Gruß

    Antworten

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>