Statistik: Betrugsfälle in Golfstaaten

Wer in den Emiraten eine Firma betreibt, bleibt vor Betrügern und Schwindlern leider nicht verschont. Dies bestätigt auch eine Statistik zum Thema Betrug, die heute von Deloitte veröffentlicht wurde unter dem Namen „GCC Fraud Survey 2011“ (Statistik zu Betrugsfällen in den Golfkooperationsstaaten).

Die Studie wertete Antworten von führenden Firmen in den unterschiedlichsten Branchen aus und zeigt auf, daß sich jede dritte Firma mindestens einmal im Jahr mit einem Betrugsfall auseinandersetzen muss.

35% der befragten Firmen verzeichneten mindestens einen Betrugsfall im Jahr, wovon bei 14% der Betrag von 1 Mio. U$ überstiegen wurde und bei 7% Beträge im Wert von mehr als 10 Mio. U$.

Güter und Daten stehen bei den Abzockern an oberster Stelle. Am schlimmsten ist es, wenn der Betrug von den eigenen Angestellten stammt, was leider auch oft vorkommt.
Auch wir haben selbst als kleine Firma immer wieder Scherereien mit Kunden, die uns hintergehen oder sich anderweitig nicht an Verträge halten. In der Regel müssen wir rund zweimal pro Jahr den Anwalt einschalten.
Wie sagt man so schön:

„Ein guter Manager findet für jedes Problem eine Lösung. Ein guter Jurist findet für jede Lösung ein Problem.“

Die 16seitige Studie könnt ihr hier aufrufen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.