Keine Haft fuer Journalisten in den VAE

Der „National Media Council“, die Regierungsbehörde für VAE-Medien, riefen die Medien in einem Rundschreiben dazu auf, sich nicht selbst zu zensurieren sondern akkurat über Geschehnisse und auch Missstände zu berichten.
Die VAE sind auf der globalen Liste für Pressefreiheit auf Rang 151 von insgesamt 195Nationen. (Quelle: Freedom House)
Der VAE-Vizepräsident und Herrscher von Dubai erließ ein Dekret letzten September, demzufolge Journalisten in den VAE nicht wegen ihrer journalistischen Berichterstattung inhaftiert werden dürfen, wie es zuvor manchmal vorkam. Dubais Polizeichef meinte gemäß Medienberichten zu diesem Thema: „Die Tatsache, dass Journalisten nicht inhaftiert werden für ihre Berichterstattung schließt jedoch nicht aus, dass sie nicht von eventuell Geschädigten Personen verklagt werden können.“
Das Pressegesetz der VAE (von 1980), ist sehr umfassend und reguliert Veröffentlichungen, Kino- als auch die Theaterbranche etc. Dem Gesetz zufolge müssen Redakteure und Journalisten in den VAE beim nationalen Informationsamt in Abu Dhabi gemeldet sein. Diese Regelung betrifft auch Auslandskorrespondenten. Die benötigte Genehmigung wird jeweils für die Dauer eines Jahres vergeben.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.