Kängurus beim Dünenhüpfen

 Foto oben: die Tiere auf der Farm in Al Ain (wam)

Wer in der emiratischen Wüste unterwegs ist, sieht alle Nase lang Kamele. In Zukunft koennte sich dies aber bald aendern, denn ein Farmer in Al Ain zuechtet erfolgreich Kängurus. Vor zwei Jahren begann er auf seiner Farm in Taweyya mit dem Zuechten der australischen Huepfer.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. admin sagt:

    Keine Ahnung was der damit will. Ich nehme an, dass er erst mal sicher sein will, dass die Tiere im hiesigen Klima ueberleben koennen. Es gibt immer wieder mal Farmer, die hier exotische Tiere zuechten. Ich war auch schon mal auf einer Straussenfarm hier….:-)

  2. Erdem Duman sagt:

    Weshalb züchtet der gute Mensch aus Al Ain Kängurus? Was ist denn der Zweck der Aktion?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.