Immobilien in Dubai: Neues Gesetz für Hypotheken

Die VAE-Zentralbank hat endlich das lang erwartete neue Gesetz für Hypotheken bekannt gegeben. Demzufolge können Nicht-Staatsbürger nur noch bis maximal 75% des Wertes einer Erstimmobilie finanzieren. Zudem darf der zu finanzierende Betrag nicht mehr als 5 Millionen Dirhams betragen.

VAE-Staatsbürger können maximal 80% der Erstimmobilie finanzieren.

Je teurer die Immobilie, desto kleiner der Betrag den man finanzieren lassen kann. Wenn die Immobilie teurer als 5 Millionen AED ist, dann können Nicht-Staatsbürger nur noch 65% und Staatsbürger nur noch 70% finanzieren.

Bei Zweitimmobilien können Nicht-Staatsbürger nur noch 60% und Staatsbürger 65% finanzieren, egal wie hoch der Wert der Immobilie ist.

Bei Off-Plan Immobilien (Immobilien die noch nicht fertig gestellt sind) kann man nur noch 50% finanzieren, egal wie hoch der Wert ist und ob es eine Erst- oder Zweitimmobilie ist. Diese Regelung gilt für alle Nationalitäten.

Die maximale Laufzeit von Hypotheken wurde zudem auf 25 Jahre limitiert. Nicht-Staatsbürger dürfen bei der letzten Ratenzahlung nicht älter als 65 Jahre alt sein und VAE-Staatsbürger nicht älter als 70 Jahre.

Wer eine Hypothek aufnimmt kann neu nicht mehr als 50% seines Monatseinkommens finanzieren oder sieben Jahreseinkommen (Nicht-Staatsbürger) und acht Jahreseinkommen für VAE-Staatsbürger.

Das neue Gesetz kommt sofort nach Veröffentlichung in der Gazette in Kraft (November 2013).

***Nicht-Staatsbürger = Ausländer mit VAE-Residenzvisum

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.