Geparde & Co: Raubkatzen als Haustiere

Schon seit Jahren berichten wir immer wieder über Raubkatzen, die hier in den Emiraten leider häufig als Haustiere gehalten werden.

Erst vor rund einer Woche konnte erneut ein Gepard in Al Ain gefasst werden, der seinem Eigner davon gelaufen war. (Foto Al Khaleej) Die Raubkatze schlich sich in ein Haus von Einheimischen. Als die Bewohner das Tier bemerkten riefen sie in Schrecken die Polizei die den 5 Monate alten Gepard nach einer hollywoodreifen Jagd fassen konnte. Der Gepard wurde anschließend im Zoo von Al Ain untergebracht.

In den VAE gelten die CITES Gesetze unter denen vom Aussterben bedrohte Tiere nicht importiert werden dürfen. Geparde stehen auf der CITES-Liste.

Schaut euch hier ein Video eines ähnlichen Falles an, der sich vor Kurzem ereignete:

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.