GCC-Visum Mitte 2014 erwartet

Seit Jahren ist ein gemeinsames Einreisevisum für alle Golfkooperationsraatsstaaten (GCC) im Gespräch. So soll das neue Visum ähnlich fungieren wie das Schengenvisum in Europa.
Ab Mitte 2014 werden ausländische  Besucher nur ein einziges Visum benötigen, um die Mitgliedsstaaten des Golfkooperationsrates zu bereisen (Vereinigte Arabische Emirate, Katar, Bahrain, Saudiarabien, Oman und Kuwait). Das Visum soll für einen Monat gültig sein (einmalige Einreise).

Genau wie beim Schengenvisum sollen Antragssteller einen Beweis vorlegen, dass sie über genügend finanzielle Resourcen verfügen bevor das Visum ausgestellt werden kann. Zudem werden Antragssteller die in einem der GCC-Länder auf der Schwarzen Listen stehen oder zuvor aus einem der Länder ausgewiesen wurden, kein Visum erhalten.

Die meisten Bürger der Golfstaaten benötigen Visen um Europa und andere westliche Länder zu besuchen wobei die VAE Staatsbürgern aus westlichen Ländern seit vielen Jahren ein kostenloses Visum bei Einreise gewährt. Das neue GCC-Visum soll in Zukunft für eine gerechtere internationale Einreiseprozedur sorgen.

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.