Etihad auf Expansionskurs

Abu Dhabi’s Fluggesellschaft, Etihad, hat eine neue Tochtergesellschaft etabliert unter dem Namen „Etihad Regional“ mit der sie 33,3% der Schweizer Fluggesellschaft „Darwin Airline“ erworben hat.

Die Flotte von Darwin wird umgetauft auf „Etihad Regional“, fliegt aber weiterhin unter Schweizer Flagge. Etihad kann somit 20 neue Destinationen anbieten und zusätzliche 16 bis Mitte 2014.

Darwin wurde 2003 gegründet und fliegt mit ihren 10 Flugzeugen 21 europäische Destinationen an. Etihad selbst wird ab 1. Juni 2014 Direktflüge nach Zürich ins Streckennetz aufnehmen. Ab Zürich kann man direkt mit Etihad Regional Anschluss finden in Städte wie Florenz, Graz, Linz, Turin und andere.

Etihad hat zudem kürzlich 49% von Air Serbia erworben (früher Yugoslavian Airlines) und 24% der indischen Fluggesellschaft Jet Airways. Abu Dhabi’s Fluggesellschaft ist zudem auch größter Einzelaktionär der deutschen AirBerlin.

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.