Emiratische Spezialitäten

In den Emiraten gibt es leider nur sehr wenige Restaurants, die einheimische Spezialitäten servieren. In Dubai gibt es nur eine handvoll solcher Restaurants. Es gibt viele Ausländer, die seit Jahren in den Emiraten leben und leider noch nie emiratische Gerichte gegessen haben. Bei den Touristen verhält es sich oft nicht viel anders. In den Hotels wird meistens internationale Küche serviert und wenn etwas Arabisches dabei ist, dann sind es meistens libanesische oder marokkanische Gerichte aber nicht emiratische.

Heute wollten wir mal einige der bekanntesten emiratischen Gerichte kurz beschreiben.

Harees (Aussprache: Haries) Bei Harees kocht man Fleisch und Weizen stundenlang weich, bis es zu einer paste-artigen Substanz wird. Das Fleisch ist komplett “aufgelöst”.

Machboos (Aussprache: Matschbuus) Fleisch beliebiger Art wird mit Reis gekocht. Zuerst kocht man das Fleisch im Wasser mit Gewürzen, fügt Gemüse und eventuell Nüsse hinzu. Den Reis kocht man separat und vermischt diesen am Ende in Schichten mit dem Fleisch und Gemüse.

Thereed: (Aussprache The-ried. The wie im Englischen) Arabische Brotfladen gekocht mit Fleischsud bzw. Fleischsauße. Oft wird auch Gemüse beigefügt.

Batheetha (Aussprache: Bathietha.The wie im Englischen) Batheetha ist eine Nachspeise aus Dattelpaste, Mehl und Fett (Ghee). Zuerst wird das Mehl geröstet in der Pfanne, dann die Dattelpaste hinzugefügt und dann wird die Masse in einem separaten Gefäß mit dem Fett vermischt.

Balaleet (Aussprache: Balaliet) Eine leicht Speise (auch als Frühstück) aus Nudeln, Zucker, Ei, Fett, Zwiebeln und Zimt.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.