Ein US-Gewitter im Anzug?

Das Thema “Iran als Nachbar” wird immer interessanter. In letzter Zeit habe ich mehrmals darüber berichtet, was hier grad so “im Anzug” ist. Es schaut ganz danach aus, als ob ein US-Gewitter im Anzug ist. Denn….gemäß zahlreicher internationalen Medienberichten ist ein Riesen-Naval-Kommando unterwegs in den Arabischen Golf. “Operation Brimstone” endete erst vor einer Woche und war ein Probe-Gemeinschaftsakt der USA und Frankreich im Atlantischen Ozean als Vorbereitung auf die geplante Marine-Blockade vor dem Iran. Mehr als 40 Kriegsschiffe seien unterwegs in den Golf, darunter die USS Theodore Roosevelt und der Carrier Strike Group Two. Ebenso die USS Ronald Reagan und die Carrier Strike Group Seven (aus Japan kommend). Bereits in der Golfregion platziert sind die USS Abraham Lincoln mit Carrier Strike Group Nine; plus die USS Peleliu mit der expeditionary strike group. Medienberichten zufolge soll auch die USS Iwo Jima und die UK Royal Navy Ark Royal unterwegs sein. Dazu diverse französische Kriegsschiffe wie zB. das U-Boot Amethyste und die Rafale-Flieger anbord der USS Theodore Roosevelt.

Das letzte Mal als wir hier so viele Schiffe vor unserem Hafen hatten, gab es in der Region ein großes Feuerwerk.

Kuwait hat bereits ihre Alarmbereitschaft und einen Notfallplan bekannt gegeben, nachdem bekannt wurde, dass die Kriegsschiffe unterwegs sind. Vielleicht will der gute Bush vor seinem Amtsabgang Ende Jahr, der Welt noch einen Denkzettel verpassen. Bin gespannt.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar zu madgeej60 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.