Ein Bild sagt mehr als mein Bankkonto

Vorgestern fand in Dubai wieder mal die Christies Kunstauktion statt.  Es wurde Kunst im Wert von 6,7 Millionen U$ versteigert. Darunter fiel das Höchstgebot auf ein Bild des ägyptischen Malers Ahmed Moustafa. (s. Foto). Es erzielte mit 662 500 U$ den Rekordpreis des Abends.

Vor einem Jahr hatte ich bereits einmal einen Artikel zur Kunst und Geldwäsche in Dubai geschrieben.

Nun….es scheint, als ob sich einige Behörden ihre Gedanken gemacht haben zu diesem Thema (das Geldwäschekomitee läßt grüßen). Denn, man höre und staune, die Auktionsfirma hat in der jetztigen Ausgabe ihres Katalogs die Zahlungsbedingungen total geändert (…zumindest steht es so im Katalog).

– Es werden keine Zahlungen mehr von Drittparteien akzeptiert. – Bargeld wird nur noch bis zu einer Höhe von U$ 7500 akzeptiert.

Kein Wunder waren viele geladene Käufer plötzlich nicht mehr so interessiert daran, in Kunst zu „investieren“. 🙂

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.