Der Scharia-Index

Genau wie islamisch sind islamische Länder? Dieser Frage will man nun auf den Grund gehen, wie die Tageszeitung The National berichtet.

Der in New York lebende Imam (Vorbeter) Feisal Abdul Rauf führt die „Cordoba Initiative“ an, die die Beziehungen zwischen den muslimischen Ländern und dem Rest der Welt verbessern will. Der Scharia-Index, der seit 2006 in Planung war, ist ein Projekt im Rahmen dieser Cordoba Initiative. Die Initiative ist ein Non-Profit Unternehmen, das größtenteils von der malaysischen Regierung gesponsert wird.

Der Scharia-Index soll nun ein Rating-System lancieren, indem ersichtlich sein wird, welche Länder sich in welchem Rahmen an die islamischen Gesetze halten. Die Resultate sollen Ende Jahr bekannt gegeben werden und danach jährlich erneuert werden.

Da bin ich ja mal gespannt, welches Ranking die Vereinigten Arabischen Emirate erzielen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.