Veni, vidi, Venezuela

Wie die internationalen Medien letzte Woche ausgiebig berichteten, hat die Firma „DP World“ ein kleines Problem mit ihrem Hafenterminal in Puerto Cabello / Venezuela. Der Präsident von Venezuela, Hugo Chavez, hat letzte Woche das Militär angewiesen, alle Häfen und Flughäfen des Landes zu beschlagnahmen. Der Kongress in Venezuela hatte zuvor bereits ein Gesetz verabschiedet, demzufolge die Zentralregierung (Chavez) Infrastruktur der regionalen Regierungen übernehmen darf, wenn diese nicht „korrekt instandgehalten werden“.

Angeblich stünden nun einige Meetings zwischen DP World und der venezolanischen Regierung an. DP World ist einer der bedeutendsten Investoren in Puerto Cabello. Im Januar 2009 unterzeichneten sie mit Puerto Cabello einen 20jährigen Lease-Vertrag als Hafenbetreiber. Der Hafen liegt 75 km westlich der Hauptstadt Caracas.

Chavez in seiner letzten, sonntäglichen Ansprache: “We are going to take over ports and airports throughout the republic, whoever wants can oppose it, but it is the law of the republic.”

Chavez gab zudem seinen Besuch in diversen Ländern in der Region bekannt, inklusive Iran. Am 31. März nimmt er am „Arab and South American Summit“ in Doha / Katar teil.

verfasst von

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>