Urteil: Freispruch für den Scheich

Letzten April hatten wir hier im Blog über die bizzare Geschichte eines Mitglieds der Herrscherfamilie von Abu Dhabi berichtet.
Teil 1
Teil 2
Teil 3

Letzte Woche fand nun in Al Ain die langerwartete Gerichtsverhandlung statt. Das Urteil ist nicht weniger verblüffend, wie der ganze Fall an sich.
Scheich Eissa Bin Zayed Al Nahyan wurde freigesprochen. Die Videos von seiner Tortur eines afghanischen Händlers in Abu Dhabi’s Wüste, machten weltweit Schlagzeilen.

Das Urteil lautet Freispruch, weil er gemäß des Richters nicht für seine Handlungen verantwortlich gewesen sei, da er unter dem Einfluss von Drogen stand, die ihm von seinen Leuten gegen seinen Willen verabreicht wurden. (!*&^%$^&???)

Die zwei Mitangeklagten wurden zu einer Geldstrafe von rund 2700 U$ verurteilt, die sie dem Afghanen als vorläufige Entschädigung zahlen müssen.

Die beiden Kläger, die in den USA leben, wurden in Abwesenheit zu 5 Jahren Haft verurteilt, da sie den Scheich unter Drogen gestellt hätten. Das Gericht verurteilte zudem drei Angestellte der Farm, auf deren Gelände die gräusliche Tortur stattfand. Auch sie wurden zu Haftstrafen zwischen 1-3 Jahren verurteilt, da sie Beihilfe geleistet hätten um dem Scheich die Drogen zu verabreichen.

Scheich Eissa Bin Zayed Al Nayan (40) war die vergangenen sieben Monate unter Hausarrest und ist nun frei. Bei der Verhandlung plädierte er auf unschuldig, weil er sich an Nichts erinnern könne.
Das Urteil ist noch nicht endgültig, da es bei einem höheren Gericht angefochten werden kann.

Die ganze Wahrheit werden wir wohl nie erfahren…..

verfasst von

Weitere Artikel zum Thema:

Ein Kommentar zu "Urteil: Freispruch für den Scheich"

  1. Yasin Duman says:

    Das ist ein grotesker Fall und ein groteskes Urteil.
    Mal sehen wann der Scheich wieder in die Wüste rausfährt. Vielleicht nimmt er dann einen Bangladeschi mit und erzählt später von Außerirdischen.

    Antworten

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>