Rosenkrieg wird zum Gerichtsfall: Scheich Ahmed packt aus

Vor fast einem Jahr berichteten die Medien aus aller Welt über den Fall einer Liebhaberin von Seiner Hoheit Scheich Ahmed Bin Saeed Al Maktoum, die mit deren gemeinsamen Sohn in London lebt.

Der Rosenkrieg wurde inzwischen zum Gerichtsfall. Gemäss diversen Interviews die eine Anwältin der jungen Aegypterin im Laufe des vergangenen Jahres gab, wurde ihr nicht nur Asyl in England gewährt, sondern sie erhalte seitdem auch eine monatliche Unterhaltszahlung von 30’000 Englischen Pfund.

Diese Unterhaltszahlungen scheinen jetzt wohl nicht mehr auszureichen, denn sie will den Scheich auf 1 Million Pfund pro Jahr verklagen, wie der Telegraph berichtet.

Bei der letzten Verhandlung konnte Scheich Ahmed nicht zugegen sein so dass man auf weitere Verhandlungen gespannt sein darf. Im Zeitungsartikel gibt Scheich Ahmed durch seinen Anwalt bekannt, dass „die Dame lediglich jemand sei mit der er irregulären Geschlechtsverkehr hatte und sie danach auch zahlte.“

Ihr gemeinsamer Sohn (Foto) ist inzwischen dreieinhalb Jahre alt. Scheich Ahmed ist ein beliebtes Mitglied der Dubaier Herrscherfamilie und hat somit einen diplomatischen Status.

 Update 23. Dezember 2011: Urteil vom Richter

 

verfasst von

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>