Priority Pass: Flughafenlounges weltweit nutzen

Reisen ist stressig.Verspätete Flieger, stundenlange Wartezeiten nach dem Check-in, schreiende Kinder, langes Anstehen bei Zoll oder Passkontrolle und wer dann auch noch keinen Zugang zu einer Lounge hat, muss sich die Zeit in den öffentlichen Zonen der Flughäfen vertreiben.

Priority Pass wurde 1992 mit dem Ziel gegründet, Vielfliegern Zutritt zu Flughafenlounges unabhängig von ihrer Flugklasse, Fluglinie oder Mitgliedschaft in einem Frequent-Flyer-Programm zu bieten.

Inzwischen bietet Priority Pass seinen Nutzern Zugang zu 600 Lounges in 300 Städten in mehr als 100 Ländern weltweit! Es werden fortwährend neue Lounges ins Programm aufgenommen. In den Lounges kann man die Wartezeiten sinnvoll und vor allem entspannt nutzen. Man kann in Ruhe seine Anrufe erledigen,  Emails beantworten, das Buffet genießen oder einfach die Füße hochlegen und ein gutes Buch lesen. Manche Lounges bieten sogar Duschen an, wo man sich zwischendurch erfrischen kann.

Weltweit tragen Millionen Reisende eine Priority Pass Karte bei sich wann immer sie verreisen, und jedes Jahr geniessen viele mehr die Vorzüge die eine Priority Pass Mitgliedschaft bringt. Das Programm bietet drei verschiedene Mitgliedsklassen und man kann sogar auch Gäste mit in die Lounge bringen, die nicht Mitglied sind.

Eine Mitgliedschaft bei Priority Pass ist ein sehr sinnvolles und preiswertes Geschenk, das auch immer öfter von Firmen an Angestellte verschenkt wird. Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit und schenken Sie sich oder ihren Lieben eine Mitgliedschaft bei Priority Pass mit 10% Rabatt.

Priority Pass – 10% RABATT

10% off on all Priority Pass annual memberships

verfasst von

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>