Nakheel im Umbruch

Der staatliche Bauträger Nakheel war ein Gigant in den VAE. Mit Projekten wie „The Palm“, „The World“, „The Universe“ und vielen anderen, hat die Firma Geschichte geschrieben. Finanziell war es wohl eher mehr Schein als Sein. Nakheel kommt seit der Wirtschaftskrise nicht mehr aus den Schlagzeilen.
Letzten Monat hat Nakheel alle Immobilienverkäufe eingestellt und will sich laut einem Pressesprecher nun vorerst auf die internen Probleme und Konsolidierungen konzentrieren.
Die neuste Hiobsbotschaft von Nakheel ist, daß die Firma per Mitte Juni von der Mutterfirma „Dubai World“ getrennt wird und direkt der Regierung von Dubai unterstellt wird. Dubai World hatte Anfangs 2011 einen Schuldenberg von rund 25 Milliarden U$, wovon die Haupttranche Nakheel zu verantworten hat.
Anwälte in Dubai warnen, daß Investoren oder Gläubiger schlechte Karten hätten wenn Sie gegen Nakheel klagen, sobald die Firma von „Dubai World“ getrennt wird. Dies weil das Verfahren das sich um alle Forderungen gegen Dubai World kümmert, dann nicht mehr für Nakheel zuständig sei.

Das Dubai Land Department hat zu Beginn dieses Monats bekannt gegeben, daß eine neue Initiative kostenlose Rechtsberatung für Immobilieneigner offerieren würde, die sich in einen Rechtsstreit mit ihrem Bauträger befinden. Diverse Anwaltsfirmen von Dubai würden nun mit dem Land Department zusammen arbeiten um den Investoren eine kostenlose Rechtsberatung zu ermöglichen. In Dubai gibt es seit letztem Jahr ein gesondertes Gericht für Immobilienfälle (Dubai Property Court).

Ob Nakheel’s Abnabelung von Dubai World gut oder schlecht ist für die Investoren, wird sich wohl bald herausstellen.

verfasst von

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>