Hatta: die verschlafene Enklave von Dubai

Dubai steht für eine faszinierende, schnelllebige Mischung aus Tradition und Moderne. Ein rasender Puls, arabisch geprägter Fortschritt und eine Flut von Sinneseindrücken machen hier den Alltag aus. Nicht nur die Stadtbewohner, sondern mittlerweile auch immer mehr Touristen suchen ab und zu eine Auszeit aus der stressigen Metropole. Und kein nahegelegener Ort eignet sich für diese Auszeit so gut wie die Oase Hatta, die kleine Enklave die zum Emirat Dubai gehört.
Hier regiert nicht nur die Langsamkeit, sondern sie ist auch noch in einen der idyllischsten Landstriche der Vereinigten Arabischen Emirate eingefasst.
Die Kleinstadt Hatta an der Grenze zum Oman ist schon seit Jahrhunderten Zufluchtsort gestresster Großstädter. Hier, am Fuße des wunderschönen Hajar-Gebirges, lässt es sich herrlich von den Strapazen der Großstadt erholen. Auf 1.000 Meter Höhe ist nicht nur die Aussicht phänomenal, sondern auch das Klima gemäßigter als im verkehrsgeplagten Dubai.
Die Bewohner hier leben von der Landwirtschaft; Kamele, Dattelpalmen und schroffe Gebirgszüge prägen das Bild des verschlafenen Dorfes. Und doch birgt Hatta nicht nur Ruhe und Erholung, sondern auch einiges Wissenswertes über die Kultur dieses Region.
Dubai liegt nur etwa 150 Kilometer von Hatta entfernt. Hier angekommen, findet man sich in einer ganz anderen Welt wieder. Zwar bündeln sich hier drei Scheichpaläste, ein bekanntes Hotel und sieben Moscheen, aber der Takt des Dorfes ist eindeutig verschlafen. Bloß ein kleiner Markt lädt zum Schlendern und Schauen ein. Seit Hatta seine Bedeutung als Grenz- und Handelsstadt weitgehend eingebüßt hat, zeugt bloß noch das alte Fort von der damaligen Bedeutung der Enklave.
Eine wahre kulturelle Perle von Hatta, die sich Touristen gerne anschauen ist das „Hatta Heritage Village“. Das Kulturerbedorf wartet in den liebevoll restaurierten Häusern mit Wachsfiguren und Videos darauf, den Besuchern die Kultur und Geschichte von Hatta näher zu bringen.
Auf Arabisch und Englisch erzählen die Figuren vom Familienleben, dem Dattelpalmenanbau und der Musik. Auch der Restauration des Dorfes selbst ist ein Haus gewidmet, in dem Fotografien davon zeugen, wie die hundert Jahre alten Häuser Hattas vor der Restauration aussahen.
Das Wahrzeichen Hattas ist jedoch das Fort aus dem Jahre 1896. Die beeindruckenden Mauern zeugen von der ehemaligen Wichtigkeit des Ortes. Bemerkenswert ist auch der Brunnen im Innenhof des Forts, der immense Mengen an Wasser speichern kann. Gleich neben dem Fort befindet sich das älteste Gebäude des Ortes, die Juma Moschee aus dem Jahr 1780.
Das Hatta Heritage Village ist für Besucher täglich von 8 Uhr morgens bis 8 Uhr abends geöffnet, in der Ramadan-Zeit von 9 Uhr morgens bis 5 Uhr nachmittags. Eine Tagesreise von Dubai nach Hatta lässt sich leicht mit einem Mietwagen oder einer geführten Tour bewerkstelligen. Aber die Landschaft und Ruhe Hattas laden auch zu einem längeren Aufenthalt ein, zum Beispiel in dem ein wenig in die Jahre gekommenen Vier-Sterne-Hotel Hatta Fort. Mehr Informationen zu Flügen und Hotels in Hatta und Dubai findet Ihr hier. Unter Millionen topaktuellen Angeboten lassen sich leicht und übersichtlich Pauschalreisen buchen oder individuelle Pakete für den Dubai-Urlaub schnüren.

verfasst von

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>