Gangster, Gauner & Ganoven

Es gibt nix was es nicht gibt. Ab und zu bin aber auch ich überrascht ob der Dreistigkeit gewisser Individuen. Irgendwie ist hier in Dubai ein Nest von dieser Kategorie Menschen, aber das hatten wir ja schon öfters hier beschrieben.
Die heutige Story sucht aber wirklich seinesgleichen. Ich muß sagen, die meisten Gauner sind sehr kreativ, auch wenn ihre Projekte später meistens an der Intelligenz scheitern.

Ein deutscher Mann, dessen Namen ich mal nicht hier erwähnen will, hat in den letzten zwei Jahren für diverse Gaunereien unsere Postanschrift missbraucht. Er hat sich unter anderem Immobilien im Ausland gekauft, und immer schön unsere Firmenanschrift angegeben, unter Zugabe eines von ihm erfundenen fiktiven Firmennamens. Diese Woche erhielt ich von einem Anwalt einen eingeschriebenen Brief. Darin geht es um eine nichtbezahlte Rechnung dieses gewissen Schlitzohrs. Er residierte nämlich vom März – Ende Oktober 2008 in einer dieser herrschaftlichen Hotelvillas an der Algarve. Die Rechnung in Höhe von mehr als 145.000 Euros hat er sich bequem per Post nachschicken lassen. Natürlich an unsere Adresse.
Gewieftes Kerlchen!
Selbstverständlich haben wir die Angelegenheit mit dem Anwalt geklärt. Aber trotzdem, wie dreist ist der denn drauf?

verfasst von

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>