Falknerei: endlich in der UNESCO Kulturerbeliste

Im Rahmen der kürzlichen UNESCO Konferenz in Nairobi, bei der offizielle Vertreter aus über 180 Staaten teilnahmen, wurde die Falknerei am 16. November 2010 offiziell in die repräsentative Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen.

Die Aufnahme erfolgte auf Initiative der Vereinigten Arabischen Emirate, die das Gesuch im Namen der folgenden Staaten einreichte: Vereinigten Arabischen Emirate, Belgien, Tschechien, Frankreich, Korea, Mongolei, Marokko, Qatar, Saudi Arabien, Spanien und Syrien eingebracht. Neben diesen Staaten werden auch Österreich, Ungarn, Kroatien und die Slowakei, wo Falknerei ebenfalls bereits in die jeweiligen nationalen Inventarlisten des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde, dem Eintrag beitreten.

Der Falknerei-Eintrag, die größte multinationale Initiative die je bei der UNESCO unter dieser Konvention eingereicht wurde, erhielt besonderes Lob durch die UNESCO als ‘außergewöhnliches Beispiel für die zwischenstaatliche Zusammenarbeit und exemplarische Qualität der bereitgestellten Information’.

Die Falknerei ist ein wichtiger Bestandteil des Kulturerbes der Emirate.

verfasst von

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>