Falkenaufzucht

Am 7. November 2002 besuchte ich Dubais eindrückliche Falkenaufzucht (Avian Reproduction Research Centre), die etwas mehr als hundert Falken beherbergt. Die Aufzucht ist nicht für die Öffentlichkeit zu besuchen und liegt völlig unscheinbar inmitten einer Wüstengegend in Nad Al Sheba. Das Zentrum wurde im Frühjahr 2001 gegründet und gehört einem emiratischen Staatsbürger aus Dubai. Am frühen Nachmittag hatte ich mich zu einem Interview mit dem Falkner und Manager des Zentrums, Herrn David Le Mesurier, verabredet. Das folgende Interview ist eine Übersetzung aus dem Englischen.

Herr Le Mesurier, Sie üben einen sehr seltenen Beruf aus. Wollten Sie schon immer Falkner werden? Bereits im Alter von zehn Jahren haben mich diese Vögel in ihren Bann gezogen. Ich habe während meiner Kindheit in England viel Zeit in den Wäldern verbracht, wo ich diese Tiere beobachtete. Fast meine gesamte berufliche Karriere verbrachte ich als Falkner im Mittleren Osten. Nun lebe ich schon seit einigen Jahren in Dubai, in unmittelbarer Nähe des Zentrums.

Was müssen sich die Leser unter dieser Falkenzucht vorstellen? Unser Hauptziel ist es, durch Import, Aufzucht und Forschung, qualitativ sehr hochwertige Falken hervorzubringen, die meistens zur Jagd eingesetzt werden. Wir genießen einen ausgezeichneten Ruf und die Kunden wissen, dass wir nur Falken mit erstklassigen Blutlinien führen. Die Nachfrage an Falken ist bei uns immer viel gröβer als das Angebot. Viele reservieren sich die Falken, bevor sie bei uns eingetroffen sind oder bevor sie ausgebrütet sind! Das Zentrum verfügt über 60 klimatisierte Brutkammern und riesige, klimatisierte Außengehege. Neben mir arbeiten hier noch vier weitere Männer ganztags. Je nach Bedarf beschäftigen wir aber auch noch Helfer.

Ihr Zentrum ist auch im Bereich Forschung aktiv. Was genau erforschen Sie? Unsere Forschungsarbeit liegt hauptsächlich im medizinischen Bereich. Wir erforschen zudem die Verhaltensmuster der Vögel und führen Experimente durch. Forschungsmäßig arbeiten wir auch mit Dubais Falkenhospital zusammen.

Weshalb ist das Zentrum nicht für die Öffentlichkeit zu besuchen? Die größte Gefahr für die Falken sind die Viren der Besucher! Insbesondere wenn der Besucher mit Viren infizierte Haustiere hat, könnte der Krankheitserreger über den Menschen als Träger, leicht auf die Falken übertragen werden. Aus diesem Grund stehen vor all unseren Räumlichkeiten Desinfektionsbecken am Boden, die man vor Betreten der Räume automatisch durchläuft und somit der Übertragung von Krankheitserregern vorbeugt. Den meisten Krankheiten der Falken liegt eine bakteriologische oder virologische Infektion zu Grunde.

Woher stammen die über hundert Falken, die momentan hier leben? Unsere Falken importieren wir hauptsächlich aus Amerika, Europa und Russland. Die Falken werden gemäβ ihres Stammbaumes ausgesucht, wobei wir auch die Falkner und Züchter, die uns die Tiere verkaufen, persönlich kennen. Die hier gezüchteten oder importierten Falken würden in der hiesigen Wildnis nicht überleben, da sie nicht heimisch sind. Einige unserer Falken stammen sogar aus der Arktis. Die meisten Falken im Zentrum wurden vor vier Generationen aus der Wildnis eingefangen. In den VAE gibt es zwar in freier Wildbahn Falken, aber die sind eher klein und eignen sich nicht für die Aufzucht.

Wie importieren Sie die Falken in die VAE? Müssen Begleitpersonen die Tiere während der Reise begleiten? Die Falken reisen ohne Begleitpersonen. Sie kommen per Flugzeug in die VAE und reisen in speziellen Tierkäfigen, ähnlich wie man dies bei Haustieren handhabt.Alle erforderlichen Dokumente sowie auch die Gesundheitszertifikate, müssen natürlich mitgeliefert werden, damit alle Formalitäten bei der Einreise erledigt werden können. Die Reisepapiere für einen Falkenimport zu organisieren ist eine sehr langwierige und bürokratische Prozedur. Jeder neu importierte Falke wird nach der Einreise medizinisch untersucht und geimpft, bevor er bei uns in der Aufzucht aufgenommen wird. In den VAE dürfen keine wilden Falken importiert werden.

Alle Falken im Zentrum tragen einen metallenen Ring an einem Bein. Weshalb? In den VAE müssen alle Falken registriert werden. Das zuständige Amt händigt diese metallenen Ringe aus, um die Registrierung zu bestätigen. Falls der Falken dem Eigentümer davonfliegen sollte, bietet dies auch den Vorteil, dass der rechtmäßige Besitzer bekannt ist.

Wie kann man auf den ersten Blick die Männchen von den Weibchen unterscheiden? Die Weibchen sind immer gröβer als die Männchen, weil sie die Nahrung für die Jungtiere verteidigen müssen können.

Was und wie viel essen und trinken die Falken? Wir züchten hier im Zentrum unsere eigenen Nahrungsmittel für die Falken, dabei handelt es sich um Ratten und Wachteln. Jeder Falke isst je nach Körpergröße zwischen ein bis zwei Wachteln oder Ratten am Tag. Die Futtertiere werden nicht lebendig verfüttert, sondern zuerst getötet. Die Falken trinken Wasser; jedoch trinken sie außerhalb der Brutzeit sehr wenig, weil sie durch den Verzehr der Futtertiere genügend Flüssigkeit zu sich nehmen.

Gehen Sie mit den im Zentrum lebenden Falken auch selbst auf Jagd oder trainieren Sie sie? Nein, unsere Falken dienen lediglich der Aufzucht. Einer der Gründe warum wir nicht mit ihnen auf Jagd gehen, ist die bereits erwähnte Virengefahr. Der Falke könnte sich über eine infizierte Beute mit Krankheitserregern infizieren. Bei Rückkehr ins Zentrum würden somit alle hier lebenden Falken angesteckt.Wir trainieren unsere Falken nicht, da der Erfolg des Trainings im Wesentlichen vom Trainer abhängt. Wenn ich die Falken trainieren würde, dann würde dies bestimmt Erfolge zeigen. Das hieße aber noch lange nicht, dass dies dann auch beim zukünftigen Käufer der Fall sein würde. Der Vogel muss sich zuerst an den neuen Eigentümer gewöhnen.

Wie nehmen Sie die Befruchtungen der Falken vor und wann ist die Brutzeit? Die Befruchtung erfolgt entweder auf natürlichem oder auf künstlichem Weg. Die natürliche Methode sieht so aus, dass wir ein Männchen und ein Weibchen gemeinsam in einer Brutkammer unterbringen und hoffen, dass sie sich mögen! Der natürliche Weg kann jedoch sehr langwierig sein, da man die ganze Brutsaison abwarten muss und der Erfolg eventuell sogar ausbleibt. Bei der künstlichen Variante wird das Weibchen mit Hilfe einer Injektion befruchtet. Der Vorteil hierbei ist, dass ein Männchen unzählig viele Weibchen befruchten kann. Das erspart uns viel Zeit und Mühe.Die Vorbereitungen zur Brutzeit beginnen für uns bereits im Januar. Die aktuelle Brutzeit ist von März bis April und stellt für uns die anstrengendste Zeit im Jahr dar. Während der Brutzeit arbeiten wir meistens durchgehend von 06.00 Uhr morgens bis 02.00 Uhr morgens am nächsten Tag!

Wie viele Eier legt ein Falke und wie lange werden diese ausgebrütet? Die Weibchen legen in der Regel zwischen vier bis fünf Eier auf ein Mal, die sie dann zwölf Tage lang ausbrüten, bevor wir sie in den Brutkasten legen.Nach weiteren zwei Wochen legen die Weibchen nochmals vier bis fünf Eier. Dieses zweimalige Legen von Eiern ist in freier Wildbahn sehr wichtig, denn dort können die Eier gestohlen werden oder aus den hohen Nestplätzen fallen. Insgesamt werden die Eier 30 – 35 Tage lang ausgebrütet. Die Küken brauchen zwei Tage, um die Eierschale ganz zu durchbrechen. Manche Küken werden direkt nach dem Schlüpfen von den anderen getrennt und wachsen dann isoliert auf. Sie haben mich als ihre/n Vater/Mutter akzeptiert und verhalten sich mir gegenüber auch so. Wenn sie größer werden, sehen sie mich als ihren Partner an und lassen deshalb auch die künstliche Befruchtung ohne Probleme über sich ergehen.

Welche Kriterien sind bei einem Falkenkauf zu beachten? Grundsätzlich gibt es keine schlechte Falken. Jeder Falke ist ein guter Jäger, der durch Training seine Leistung verbessern kann.Bei einem Kauf muss man sich zuerst darüber im Klaren sein, welche Tiere man mit dem Falken zu jagen gedenkt. Wenn man zum Beispiel nur kleine Vögel jagen möchte, dann ist es sinnlos, einen großen Falken zu kaufen. Bei der Auswahl eines Falkens verhält es sich ähnlich wie bei einem Autokauf. Die Wahl wird davon geprägt, wie und wofür man das Auto einsetzen möchte. Natürlich spielt auch das Aussehen des Tieres eine Rolle. Manche Kunden mögen lieber dunkle Vögel, manche lieber die hellen. Dies ist reine Geschmackssache. Die schneeweißen Falken sind jedoch bei unseren Kunden bisher die beliebtesten.

Bedeutet dies also, dass der Stammbaum keinen Einfluss auf die Jagdleistung des Falkens hat? Ja, das ist richtig. Der Stammbaum ist wichtig wegen des Aussehens des Tieres und wegen der Artzugehörigkeit und Klassifikation. Auf die Jagdleistung hat der Stammbaum jedoch keinen Einfluss. Jeder Falke ist von Haus aus ein guter Jäger.

Welche Ausstattung muss man sich als Falkeneigentümer anlegen? Materiell gesehen benötigt man eigentlich nicht viele Utensilien. Ein Holzblock oder eine Stange und eine Lederhaube für den Falken und Lederhandschuhe für den Falkner sind dabei unverzichtbar. Bei den hiesigen Sommertemperaturen ist es zudem wichtig, dass dem Falken während der heißen Monate ein klimatisierter Raum zur Verfügung steht. Sehr wichtig ist jedoch, dass man täglich viel Zeit mit den Tieren verbringt.

Gibt es eine Regelung hinsichtlich der Anzahl Falken, die man als Privatperson halten darf? Nein, das gibt es nicht. Die meisten Kunden halten zwei bis drei Falken.

Für die Einheimischen in Dubai ist die Falkenjagd eine alte Tradition. Viele Menschen fürchten sich jedoch vor den Tieren. Sind Falken gefährlich?

Die Tiere sind eigentlich sehr friedfertig und greifen nicht grundlos Menschen an. Gefährlich kann es werden, wenn die Falken Jungtiere haben oder brüten. Wenn sich eine für den Falken fremde Person der Brut nähert, dann wird das Tier sein Territorium vehement und lautstark verteidigen. Bei mir verhalten sie sich jedoch nicht so, weil sie mich von klein auf kennen.

Beim Rundgang im Zentrum ist mir aufgefallen, dass Sie die Laute der Falken auf verblüffende Weise, exakt wiedergeben können. Können Sie sich mit den Vögeln verständigen? Ich kann mich dank meiner langjährigen Tätigkeit als Falkner tatsächlich mit ihnen verständigen und ich habe manchmal sogar das Gefühl, dass wir richtige Dialoge führen!

Hier geht’s zur Website des Zentrums (Englisch und Arabisch): www.nadalshibafalcons.com

verfasst von

Weitere Artikel zum Thema:

Ein Kommentar zu "Falkenaufzucht"

  1. Ernst says:

    Hallo,
    gibt es ein internationales Magazin oder Zeitschrift über Falken?

    Antworten

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>