Erste armenische Kirche in Abu Dhabi eingeweiht

Es ist Weihnachtszeit und auch in den Emiraten spürt man das, zumindest wenn man sich in einem Einkaufszentrum aufhält. Viele Schaufenster sind entsprechend dekoriert, Christbäume zieren viele Malls und ab und zu sieht man auch einen „Santa Claus“ bei dem die Kinder Schlange stehen für Fotos.

Zur Weihnachtszeit erhalten wir meistens viele Emails die sich mit der Frage beschäftigen, weshalb es in den VAE keine Kirchen gäbe. Leider wird diese Lüge immer noch sehr oft in den bekannten Medien im Westen verbreitet. Wie schon sehr oft hier auf der Website beschrieben und dokumentiert, gibt es DUTZENDE von Kirchen in den Emiraten. Alle Kirchen in den Emiraten werden auf Land erbaut, das von der Regierung kostenlos zur Verfügung gestellt wird und selbst bei den Baukosten beteiligen sie sich oft. In den VAE gibt es für jede erdenkliche Glaubensrichtung im Christentum unterschiedliche Kirchen – von Orthodox bis Evangelisch und alles was dazwischen ist.

Erst diese Woche hat in Abu Dhabi wieder eine neue Kirche ihre Pforten eröffnet. Diesmal handelt es sich um ein Gotteshaus für die armenische Glaubensgemeinschaft (s. Foto). Bei der Einweihung der Kirche meinte der Priester, Vater Mesrob, daß er der emiratischen Regierung sehr verbunden sei. Denn „Seine Hoheit Scheich Zayed schenkte uns das Land um die Kirche zu bauen und sein Sohn, Seine Hoheit Scheich Khalifa Bin Zayed Al Nahyan, hat uns im Anschluss daran weiter unterstützt“.  In Abu Dhabi leben etwa 1000 Armenier.

 

 

verfasst von

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>