Der israelische Juwelier

Foto oben: Leviev Juweliergeschäft auf Atlantis The Palm Jumeirah (Foto von Adalah)

In den letzten Monaten haben wir mehrmals zu diesem Thema berichtet, u.a.in diesem Artikel sowie auch hier.
Der israelische Juwelier und Financier der israelischen Siedlungen auf palästeninensischem Boden sorgt immer wieder für Zündstoff.
Gestern haben zahlreiche Aktivisten im Rahmen des Dubai Film Festivals vor dem Atlantis Hotel in Dubai demonstriert und zu einem offiziellen Boykott des Juwelierladens „Lev Leviev“ aufgerufen. Zudem wurde eine Facebook-Gruppe eingerichtet, die in den letzten zwei Wochen mehr als 400 neue Mitglieder registriert hat. Es wird dazu aufgerufen, alle Einrichtungen zu boykottieren, in denen Leviev seine Juweliergeschäfte unterhält. In Dubai sind dies: das Atlantis Hotel The Palm, das Al Qasr Hotel, das Mina As’Salaam Hotel und die Dubai Mall. Die internationale Kampagne wird von der in New York ansäßigen Adalah Gruppe geleitet (Coalition for Justice in the Middle East).
Schlagzeilen machte umlängst auch der Schweizer Tennis-Star Roger Federer, der im Leviev-Shop im Atlantis Hotel zusammen mit seiner langjährigen Freundin diverse Juwelen und Ringe bestaunte.
Der Inhaber des Shops im Atlantis, Arif Bin Khadra, erwähnte im vergangenen Oktober gegenüber den Medien in Dubai: „Federer ist ein Stammkunde und ein guter Freund. Ich habe ihn zur Eröffnung des Shops eingeladen und er war hier, um uns dazu zu gratulieren.“

Ein 6-seitiger Artikel über den superreichen Israeli erschien erst kürzlich in der New York Times.

verfasst von

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>