Der Baron von Dubaihausen

Die lokalen Medien berichten heute über einen angeblichen deutschen Lügenbaron mit den Initialen VVL. Dieser soll einen saudischen Investor um 40 Millionen AED gebracht haben.

Der Fall wird zur Zeit am Dubaier Gericht verhandelt. Ein deutsches Paar soll mit Hilfe eines englischen Immobilienmaklers einen saudiarabischen Investor um AED 40 Millionen betrogen haben. Der saudische Kläger, Sheikh Mohammed Bin Abdullah verlautete, daß der Deutsche und angebliche Baron (61 Jahre) ihm zusammen mit seiner Frau (43) ein Grundstück auf der Palm Jumeirah verkauft haben, was gar nicht in ihrem Besitz war. 2005 sei er vom Immobilienmakler (International Holding Group) angesprochen werden, der ihm ein Grundstück verkaufen wollte, das angeblich einem deutschen Aristokraten gehöre. Sein Sohn habe sich dann mit dem Baron getroffen, der ihm versichert habe, daß das 600000 m2 große Grundstück auf dem Wellenbrecher der Palm Jumeirah an ihn verkauft werden könne und zeigten ihm die entsprechende Dokumentation vom Bauträger Nakheel.

Der Saudi machte nach Vertragsabschluss eine Anzahlung von 3 Millionen AED und stellte einen Monat später einen Scheck im Restwert von AED 37 Millionen aus. Der englische Makler soll den Vertrag im Namen  und im Auftrag der in Zypern sitzenden „Golden Wheel Developer“ unterzeichnet haben.

Das Grundstück wurde nie auf den Saudi überschrieben und das Trio ist seit 2005 unauffindbar. Im Juli 2008 kontaktierte der Saudi den Bauträger Nakheel und erfuhr zu seinem Schrecken, daß das Land gar nie dem Baron gehörte.
Ein Urteil soll am 23. August 2011 gefällt werden. Wenn ihr Hinweise habt zu diesem Fall dann kontaktiert uns.

verfasst von

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>