Bundespräsident Wulff in den Emiraten

Bundespräsident Christian Wulff war seit 8. Dezember 2011 in der Golfregion unterwegs. Begleitet wurde er von seiner Ehefrau Bettina Wulff und von einer hochrangigen Wirtschafts-Delegation.

Die sechstägige Reise ging durch mehrere Staaten der Golfregion: Oman, Katar, Vereinigte Arabische Emirate und Kuwait. Die Reise soll unter anderem deutschen Firmen mittelfristig neue Aufträge in einem stark wachsenden Markt bringen. Schaut euch oben die Fotos vom zweitägigen Aufenthalt in den Emiraten an. (Alle Fotos von WAM)

Mohammed Ahmed Al Mahmoud, der emiratische Botschafter in Deutschland gab ein Interview mit WAM zu diesem Besuch und meinte unter anderem: „Deutschland ist der wichtigste europäische Strategiepartner und die VAE zählen auf die Unterstützung von Deutschland, um ein Freihandelsabkommen zwischen dem Golfkooperationsrat und der EU auszuhandeln.“

Die Gattin des emiratischen Präsidenten, Ihre Hoheit Scheicha Fatima Bint Mubarak empfing gestern Bettina Wulff, die Ehefrau des deutschen Bundespräsidenten. Ihr zu Ehren gab sie ein separates Mittags-Bankett im Emirates Palace Hotel. Zahlreiche Scheichas und weibliche Würdenträger waren beim Bankett zugegen.

Seine Hoheit Scheich Khalifa Bin Zayed Al Nahyan, Präsident der Emirate gab derweil ein Mittags-Bankett zu Ehren von Wulff und der Delegation. Zahlreiche Scheichs, Minister und hochrangige Vertreter von Militär und Regierung waren zugegen.

Vor der Abreise besuchte die gesamte Delegation die Scheich Zayed Moschee in Abu Dhabi und das Grab des Landesgründers, Seiner Hoheit Scheich Zayed Bin Sultan Al Nahyan.

 

verfasst von

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>