Angela Merkel in den Emiraten

Gestern kam die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einem offiziellen Staatsbesuch in den Emiraten an. Sie wird von einer hochrangigen Delegation begleitet.

Gestern traf sie sich unter anderem mit dem Kronprinzen von Abu Dhabi, Seiner Hoheit Scheich Mohammed Bin Zayed Al Nahyan und dem VAE-Bildungsminister, Seine Hoheit Scheich Nahyan Bin Mubarak Al Nahyan.

Im Vordergrund der Reise steht der Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen. Vor ihrer Abreise betonte Merkel, sie messe den Staaten auf der Arabischen Halbinsel große politische und wirtschaftliche Bedeutung bei. Während des Treffens erwähnte Frau Merkel, daß Deutschland die VAE gerne bei den Recherchen und Umsetzung von Alternativenergien unterstützen würde. Sie erwähnte zudem, daß in den VAE 800 deutsche Firmen ansäßig seien. Im Anschluss wurden einige Abkommen und Verträge unterzeichnet. Der erste Vertrag zwischen Seiner Hoheit Scheich Dhiyab Bin Zayed Al Nahyan, dem Vorsitzenden der Abu Dhabi Wasser- und Elektrizitätswerke und dem CEO der Siemens AG, Peter Loescher, im Wert von AED 750 Millionen.

Foto von WAM: Angela Merkel mit dem VAE-Wirtschaftsminister

Ein Abkommen wurde unterzeichnet zwischen dem Bildungsminister der VAE und einem deutschen Konsortium zur Etablierung einer deutschen Logistikschule in Abu Dhabi. Der Bildungsminister unterzeichnete auch ein Abkommen mit dem CEO von Siemens für die Architekturdesigns zur neuen HCT Innovation City. Der Wirtschaftsminister der VAE, Sultan Saeed Al Mansoori und Dr. Bernd Pfaffenbach, Staatssekretär des deutschen Wirtschaftsministeriums, unterzeichneten ein Abkommen zur Kooperation für kleine und mittelständische Betriebe. Ein weiteres Abkommen wurde unterzeichnet zwischen dem CEO von ADNOC und Dr. Rainer Zeleh, Vorstandsvorsitzender der Wintershall Holding. Weitere Verträge wurden zudem unterzeichnet zwischen ADNOC und Bauer Kompressoren und zwischen Borouge und der Linde Gruppe.

verfasst von

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>