Al Dhafra Camel Festival 2010

Wie schon in vorherigen Einträgen berichtet, findet momentan wieder das Kamelfestival in Bida Zayed (Madinat Zayed) statt. Madinat Zayed ist die Hauptstadt der „Western Region“ oder auf Arabisch „Gharbia“. Die Region gehört zum Emirat Abu Dhabi. Letztes Wochenende bin ich auf dem Rückweg von Liwa durch Bida Zayed gefahren um mir das Festival mal anzusehen. Ich war ehrlich gesagt überrascht, wie weitläufig es angelegt ist. Es erstreckt sich bestimmt über mehr als 5 km. Jede Aktivität ist in einer separaten Zone angelegt. Es gibt ein Gebiet für die Kamelauktionen, für die Kamelrennen, für Wettbewerbe wie zB. Kamelmilch und noch viel mehr. Der traditionelle Souk bietet zudem viele handgearbeitete Waren von Frauen aus der gesamten Golfregion. Es war wirklich beeindruckend, wie viele Menschen aus der gesamten Golfregion anreisten. Viele Autokennzeichen waren aus Saudi-Arabien, Bahrain, Katar, Oman etc. Dieses Jahr nehmen mehr als 28000 Kamele und mehr als 1200 Kameleigner am Festival teil. Männer, Männer und noch mehr Männer….wohin das Auge schaut. Wer zum Kamelfestival gehen möchte, ist besser dran in einem 4×4 hinzufahren, als mit einem normalen PKW.

Die wichtigste Straße beim Festival ist die „Millions‘ Street“, in der, wie der Name bereits ankündigt, Millionen die Eigner wechseln. Einige Männer haben an dem Tag meines Besuches Kamele im Wert von mehr als 45 Millionen AED gekauft (fast 10 Millionen Euro).

Dieses Jahr wurde zudem auf dem Festivalgelände ein neues Viersternehotel eröffnet, das „Tilal Liwa Hotel“.

Das Festival dauert noch bis zum 8. Februar 2010 an.

verfasst von

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>