Air Berlin: Etihad Airways wird größter Einzelaktionär

Gestern wurde bekannt, dass die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, Etihad Airways, ihre Beteiligung an airberlin von 2,99% auf satte 29.21% aufgestockt hat. Durch die Beteiligung im Wert von 72,9 Millionen Euro wurde Etihad zum größten Einzelaktionär von airberlin. Manche emiratische Medien betiteln das Investment als „Rettungsaktion“ der sechstgrößten Fluggesellschaft Deutschlands.

Die neue strategische Partnerschaft wird die umfassenden Streckennetze und Vielflieger-Programme beider Fluggesellschaften verbinden und das Flugangebot auf 239 Destinationen in 77 Ländern erweitern.

James Hogan, CEO von Etihad, bezeichnete die Vereinbarung als eine der wichtigsten in der Fluggesellschaft. Er meinte: „Diese neue Partnerschaft vergrößert die Reichweite unseres Streckennetzes, gibt uns Zugang zu weiteren 33 Millionen Passagieren und bietet die Möglichkeit für globales Wachstum. Durch airberlin eröffnet sich uns ein breiter und komplementärer europäischer Markt mit ausgezeichneten Anbindungsoptionen für die Kunden beider Fluggesellschaften.“
Etihad erhält zwei Sitze im Vorstand von airberlin und James Hogan wird Vize-Vorsitzender des Vorstands.

Die Nahost-Zentrale von airberlin wird Anfangs 2012 von Dubai nach Abu Dhabi umziehen. Ab 15. Januar 2012 fliegt airberlin viermal pro Woche von Abu Dhabi nach Berlin.

 

 

 

verfasst von

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>