72% der Einwohner kennen sich nicht mit den VAE Traditionen aus

Das „999 Magazine“, eine englischsprachige Zeitschrift des emiratischen Innenministeriums führte eine Umfrage durch, der zufolge 7 von 10 in den VAE lebenden Ausländer sich nicht mit den Traditionen und Gepflogenheiten im Land auskennen.

Von den 2000 befragten Bewohnern hatten 72% fast gar kein Wissen über ihr Gastland. Die Studie ist zwar total überflüssig gewesen, weil es so offensichtlich ist, dass sich die meisten Expats überhaupt nicht mit der hiesigen Kultur befassen. Bereits seit 2005 hatte ich schon oft über diesen Missstand geschrieben.

Unter den deutschsprachigen Expats ist es leider nicht besser. Die wenigsten haben sich jemals darum bemüht, Arabisch  zu lernen oder wenigstens die Religion und Traditionen kennen zu lernen. Die meisten bemühen sich auch nicht darum, sich mit Einheimischen zu befreunden.
Anstatt sich hier mit dem Land auseinander zu setzen in das sie gezogen sind, treffen sie sich auf ein Bier im Hofbräuhaus. Anstatt die lokalen Feste kennen zu lernen, organisieren sie Karnevalsfeiern und Oktoberfest.
Das fängt bei den Business Councils und Wirtschaftskammern an und hört bei den diversen sozialen Clubs der Ausländer auf. Der Schwerpunkt scheint immer darauf zu liegen, sich an einem Ort zu treffen wo man sich so richtig betrinken kann. Es ist kein Wunder, dass man so keine Einheimischen trifft, aber das ist ja auch nicht das Ziel dieser Leute.
In ein fremdes Land zu ziehen ist eine große Herausforderung und viele gehen nach Jahren in den Emiraten in ihre Heimat zurück und haben nichts dazu gelernt. Gar nichts! Das ist eigentlich Jammerschade. Und zuhause regen sie sich dann über die Ausländer auf, die seit Jahren dort leben aber die Landessprache nicht erlernt haben…

verfasst von

Weitere Artikel zum Thema:

2 Kommentare zu "72% der Einwohner kennen sich nicht mit den VAE Traditionen aus"

  1. Gabi Rauch says:

    Dieser Artikel spricht mir ganz aus dem Herzen,denn auch ich finde es sehr enttäuschend wie sich Ausländer in ihrer Wahlheimat verhalten und wie im Artikel beschrieben in Deutschland ganz böse auf die Ausländer schimpfen!
    Die Wenigsten sind an Land und Leuten interessiert,das kann man auch schon an einem Großteil von Urlaubern sehen,auch da wollen die meisten nur sun,beach and sea und natürlich noch am liebsten das selbe Essen wie in ihrer Heimat.

    Traurig,traurig,aber wahr!

    Vielen Dank für Euren Artikel,hat mir richtig gut gefallen.
    G.R.

    Antworten
  2. Tobias Seer says:

    Ich denke diese Umfrage ist kaum representativ. Zum einen entsprach die Gewichtung nicht dem Bevoelkerungsschnitt und zum anderen waren es lediglich Fragen und kein Wissenstest. Und es waren im uebrigen nur 12% die garkein Wissen hatten.

    Wenn man fragt, wieviel man ueber die emiratische Kultur weiss, wird wohl kaum jemand behaupten ein Experte zu sein. Waere hingegen nach den gesetzlichen Regeln und Braeuchen spezifisch gefragt worden, haetten (so denke ich) einige mehr gewusst.

    Wenn man fragt, wieviel Zeit man fuer die Nachforschung in die Hintergrundgeschichte investiert hat, so geben die wenigsten an, dies zu tun, aber jeder der in den Emiraten eine Zeit lang lebt, hat sich ueber Freizuegigkeit, Alkohol, und gesetzliche Bestimmungen informiert (zumindest alle die ich kenne). Es wird nur nicht als kulturelle Recherche wahrgenommen, sondern als persoenliche Vorbereitung.

    Dass eine wirkliche Auseinandersetzung mit der emiratischen Kultur und Sprache nicht stattfindet, liegt nicht zuletzt daran, dass Emiratis eine kleine Minderheit sind und man mit ihnen wenig bis garnicht im alltaeglichen Leben zu tun hat. Und durchschnittliche Aufenthalte von 3-5 Jahren tragen nicht dazu bei eine feste Bindung zu dem Land aufzunehmen.

    Antworten

Kommentar hinterlegen

Möchtest du deine Meinung loswerden?
Hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>